Inbetriebnahme

Aus Kicker
Wechseln zu:Navigation, Suche

Einschalten

Um den fertig zusammengebauten und initialisierten Kicker in Betrieb zu nehmen, müssen folgende Schritte, in der angegebenen Reihenfolge, ausgeführt werden:

  1. Alle Sicherungen einschalten, folgende Reihenfolge ist sinnvoll:
    1. FI-Schutzschalter (blauer Hebel)
    2. Sicherungsautomaten F1-F4 (F1 kann auch ausgelassen werden, sichert nur die Steckdose XD1 ab)
    3. Sicherungsautomaten F20, F30, F40, F50
    4. Sicherungsautomaten F10-F17
    5. die Sicherung mit dem grauen Hebel, kann ausgelassen werden, diese wird nur für die Lüftung, im Dauerbetrieb benötigt
  2. Rechner hochfahren (alle für den Betrieb benötigten Programme starten von selbst, etwas Gedult)
  3. Im Fenster TwinCAT PLC Control, das Menü "Online" und dann "Einloggen" wählen
  4. Alle eingerasteten Notaus-Knöpfe ziehen (es befinden sich insgesamt vier Notaus-Knöpfe am Kicker)
  5. Am Bedienpanel, die blaue Taste betätigen falls diese blinkt (Setzt das Sicherheitsrelais zurück)
  6. Am Bedienpanel, den Schlüssel auf "O" drehen
  7. Im Fenster TwinCAT PLC Control, "Global Override" und "Global Enable" wählen
  8. Im Fenster TwinCAT PLC Control, auf "Global Home" drücken und warten bis die Referenzfahrt abgeschlossen ist ("Referenziert" leuchtet grün)
  9. Am Bedienpanel, den Schlüssel auf "I" drehen und dann die grüne Taste betätigen
  10. Der Kicker sollte nun spielbereit sein


Ausschalten

Um den Kicker abzuschalten, alle Programme nacheinander beenden und den Rechner herunterfahren. Danch die Sicherungen alle ausschalten.


Zum Betrieb benötigte Programme

Die, zum Betrieb des Kickers, benötigten Programme starten automatisch, nach dem Hochfahren des Rechners. Trotzdem werden hier die entsprechenden Programme, in der aufzurufenden Reihenfolge aufgelistet. Dabei ist darauf zu achten, dass das nächste Programm erst gestartet wird, wenn das vorherige komplett geladen ist.

  1. TwinCAT PLC Control; Referenzfahrt wie oben beschrieben durchführen
  2. SPSchnittstelle
  3. Ballerkennung
  4. OpenGL_Grafik
  5. Spielsteuerung (ProCK-KI)


Die Reihenfolge ergibt sich aus den Abhängigkeiten der einzelnen Programme:

die SPSchnittstelle
benötigt eine laufende SPS, um eine ADS-Verbindung herstellen zu können
die OpenGL_Grafik und die Spielsteuerung
benötigen jeweils die SPSchnittstelle und die Ballerkennung


Nur Rechner

Wenn man nur den Rechner benötigt, um z.B. Dateien zu kopieren, oder Updates zu installieren, ist es nicht nötig, dass die gesamte Hardware hochgefahren wird.

Die Sicherungsautomaten F2, F4, F17 und der FI-Schutzschalter reichen für das Hochfahren des Rechners und das Arbeiten am Touchscreen.


Sicherungen

Sicherungen im Spielbereiten Zustand